Menü

Projekte 2016/2017

Projekte der Schülerparlaments im Schuljahr 2016/2017

Im Schuljahr 2016/2017 setzten sich ParlamentarierInnen des Schülerparlaments vorrangig mit dem Thema "„Regeln für Kinder und Jugendliche in ihrer Gruppe bzw. in ihrer Einrichtung – Wünsche, Verbesserungsvorschläge, Vereinheitlichung" auseinander. Eine zentrale Veranstaltung zur Bearbeitung dieses Themas bildete das "Große Schülerforum" auf Schloss Varenholz, an dem 250 Schülerinnen und Schüler teilnahmen. Ziel der Veranstaltung war es, den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, die für sie bestehenden Regeln auf den Prüfstein zu legen und im Rahmen ihres Rechtes auf Partizipation und Mitbestimmung mögliche Korrekturen und Veränderungen vorzuschlagen. Dieses herausragende Ereignis im Rahmen der Beteiligungskultur von Kindern und Jugendlichen in den Fachinstituten Blauschek war vom Schülerparlament und dem Arbeitskreis Partizipation langfristig geplant und vorbereitet worden.

Nachdem Thomas Blauschek die Teilnehmer und Gäste vom Landesheimrat Hessen sowie vom Internat am Rothaarsteig begrüßt und die Veranstaltung offiziell eröffnet hatte, präsentierten unter der charmanten Moderation der Parlamentsvertreter Carina Wolf und Fabian Gruhn die Gruppen die Ergebnisse ihrer Arbeit. Trotz einer beachtlichen Vielzahl an Themen, die aufgerufen wurden, kann festgehalten werden, dass die Bereiche Bettgangzeiten, Handyreglung und Schulkleidung für viele Kinder und Jugendliche den häufigsten Anlass für Mitgestaltungswünsche bieten.

Im Anschluss an die Präsentationen wurden die Anregungs- und Beschwerdemanager für die Einrichtungen der Fachinstitute Blauschek gewählt. So stehen ab dem neuen Schuljahr Jochen Dreilich für die Jugendwohngemeinschaften, Sonja Matheussen, Ulrich Pahmeier und Julian Held für das Schloss Varenholz und Julia Müntefering für Gut Böddeken und die Wohngrundschule als AnsprechpartnerInnen bei Anregungen und für Beschwerden zur Unterstützung bereit.

Der Nachmittag bot dann mit vielen Sport- und Spielangeboten den Kindern und Jugendlichen viel Spaß und Unterhaltung. Neben einigen anderen Attraktionen bildeten besonders das Bungeetrampolin und die Bubble Ball Arena echte Höhepunkte. Im Schlossinnenhof luden u.a. Seifenschnitzen und Filzen zur kreativen Beschäftigung ein. Für die älteren Jugendlichen endete der ereignisreiche Tag mit einer Disco im Beatkeller, die jüngeren traten nach einem leckeren Fast Food Buffet, für das sich die Parlamentarier ausgesprochen hatten, erschöpft aber zufrieden die Heimreise an.

Die Aufgabe für das zukünftige Schülerparlament wird darin bestehen, die genannten Themen aufzugreifen und gemeinsam formale Wege zu entwickeln, die beschreiben, in welcher Form Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen in Haus– und Schulordnungen umgesetzt werden kann.

Schülerforum 2017